TCM Wissen vertiefen und praktisch anwenden

Die traditionelle chinesische Medizin ist ein wunderbares, anerkanntes Naturheilverfahren, das durch seine ganzheitliche Betrachtungsweise bei fast allen Erkrankungen angewendet und mit vielen weiteren Verfahren kombiniert werden kann. Durch die TCM Diagnostik mit ausführlicher Anamnese, Zungen- und Pulsdiagnose, kann für jeden Patienten ein individuelles Behandlungskonzept erstellt werden.

Ziel dieses Aufbauseminars ist es, die erlernte Theorie in die Praxis umzusetzen.
Keine Erkrankung ist wie die andere. Wir lernen das Wissen der Yin / Yang Lehre, der 5 Elemente, der Zang Fu Organe, der Substanzen Qi, Blut, Körperflüssigkeiten, Shen… miteinander in Verbindung zu bringen. Wir wollen „chinesisch denken“, und verstehen, was bei verschiedenen Erkrankungen aus Sicht der TCM im Körper passiert. So können wir dann den Patienten optimal, individuell behandeln und das Gleichgewicht im Körper wieder herstellen Dazu zählt dann natürlich auch die praktische Anwendung und Kombination der verschiedenen Akupunkturpunkte.

Nur für TeilnehmerInnen mit Vorkenntnissen!

Inhalt:

  • Meridianverläufe und Nadeltechniken
  • Lunge und Dickdarm: Akupunkturpunkte,
  • Pathologien, Funktionen, Fälle

Veranstaltungsschwerpunkte bereits stattgefunden:

  • Magen und Milz
  • Herz und Dünndarm
  • Perikard / drei Erwärmer
  • Blase und Niere
  • Die acht außerordentlichen Meridiane
  • Zungen- und Pulsdiagnostik

neue Termine

  • 08.10. Der Einsatz chinesischer Fertigarzneien in Verbindung mit der Akupunktur
  • 21.04.2020 Tuina-Massage in der Praxis

noch ohne Termin / geplant

  • Gallenblase und Leber
  • Chinesische Differentialdiagnostik
  • Ohrakupunktur Theorie und Praxis

jeweils 15.00 bis 20.00 Uhr

Sabine Küper

Teilnehmergebühren:
75,- € (65,- € für BDH-Mitglieder und Hufeland-SchülerInnen*) pro Termin


Flyer inkl. Anmeldeformular zu vielen Veranstaltungen sind in der Hufeland-Schule ausgelegt.

Für eine bequeme Anmeldung nutzen Sie gerne unser Online-Formular.

Herunterladbare Materialien finden TeilnehmerInnen mit Zugangsberechtigung hier.

Der Einsatz chinesischer Fertigarzneien in Verbindung mit der Akupunktur

In diesem Seminar erläutere und erklärt die Dozentin einige wichtige klassische Kräuterrezepturen, die man z. B. bei Blutmangel, Qi Mangel, Yin Mangel, Yang Mangel oder Stagnation zur Ergänzung und Verstärkung der Akupunktur einsetzen kann. Diese Fertigarzneien können in Tablettenform einfach und ergänzend für den Patienten eingesetzt werden. Die einzelnen Inhaltsstoffe dieses klassischen Rezepturen werden detailliert besprochen und erläutert, sodass sie sofort in der Praxis eingesetzt werden können.

 

HP Sabine Küper
Termin:
08.10.2019
Zeit: Dienstag: 15:00-20:00 Uhr

Tuina-Massage in der Praxis

Die Tuina Therapie ist neben der Akupunktur und der chinesischen Pharmakologie ein weiterer wichtiger Pfeiler der traditionellen chinesischen Medizin.  Die Tuina-Therapie ist eine muskuläre Massage, die durch verschiedene Techniken und Akupressur entlang der Leitbahnen (Meridiane) und der Akupunkturpunkte, das Qi in Bewegung bringt, Stagnationen löst und den Körper stärkt und entspannt. Wie alles in der chinesischen Medizin wird auch die Tuinamassage nach einer Anamnese individuell für jeden Patienten eingesetzt.

Das Seminar besteht aus 2 Teilen:

1. Tuina Nackenmassage und Tuina Rückenmassage

2. Tuina Hand- und Fußmassage und Tuina Bauchmassage

 

HP Sabine Küper
Termine:
21.04.2020 + 05.05.2020
Zeit: Dienstag: 15:00-20:00 Uhr