Komplementäre Heilverfahren in der Onkologie

Der Begriff komplementäre, also ergänzende Heilverfahren ist hier bewusst anstelle von alternative Medizin gewählt, denn ich kenne kein Naturheilverfahren, das als Alternative zur schulmedizinischen Tumorbehandlung angesehen werden kann. Jedenfalls existieren keine validen Studien, die diese belegen könnten. Allerdings sind allopathische Verfahren häufig mit unangenehmen Begleitsymptomen verbunden, die die Lebensqualität der Patienten erheblich beeinträchtigen. Hier, und auf der Ebene der Psychoneuroimmunologie, hat die Naturheilkunde unbestreitbar ihren Stellenwert. Denn selten ist ein  Tumorleiden ein reines Problem des Immunsystems, sondern eher Ausdruck eines anarchistischen Auswuchses in einem System, dessen ordnende Kräfte versagen.
- Die begriffliche Nähe zur politischen Situation in Europa und Übersee ist rein zufällig.-

Termin: Sonntag, 22.09.2019 9.30 - 16.3o Uhr

Referent: Dr. Harald Kämper
Teilnehmergebühren: 85,- € (75,- € für BDH-Mitglieder und Hufeland-SchülerInnen*