Humoralmedizin

Das auf der Vier-Säfte-Lehre aufbauende System der Humoralmedizin (HM) ist das übergeordnete Konzept der Traditionellen Europäischen Naturheilkunde TEN, deren Renaissance ein "Vorwärts zu unseren Wurzeln" der heilpraktischen Arbeit bedeutet. Das bedeutet, dass die HM nicht dogmatisch an den
'alten' Quellen hängen geblieben ist, sondern sich durch Integration modernen Wissens zu einer
aktuellen systemischen Heilkunde weiter entwickelt hat, ohne seine charakteristischen Merkmale und
Elemente zu verlieren. Die HM hat ihre spezifische Physiologie, Pathophysiologie und Krankheitslehre,
was wiederum eine entsprechende Diagnostik als Basis humoraler Therapiekonzepte voraussetzt. Das
Seminar behandelt in die Grundprinzipien der HM und vermittelt die konsistente diagnostische und
therapeutische Vorgehensweise – immer mit dem Focus auf die praktische Anwendbarkeit. Im
diagnostischen Bereich wird, neben der 'Übersetzung' häufiger Krankheitszeichen in die humoralmedizinische Denkweise, die Analyse der humoralen Situation mittels Irisdiagnostik vermittelt.
Therapeutisch steht die Anwendung pflanzlicher und potenzierter Heilmittel im Zentrum, v.a. als Individualrezepturen.

Termin: 14.09.2019    9.00 - 17.00 Uhr

Referent: Friedemann Garvelmann
Teilnehmergebühren: 45,- € (35,- € für BDH-Mitglieder und Hufeland-SchülerInnen*