Diagnostik vom Darmtrakt und naturheilkundliche Konzepte zur Therapie

„Der Tod sitzt im Darm“ sagte bereits Hippokrates. Rudolph Steiner sprach von den ätherischen, aufbauenden Kräften, die im Darm aktiv seien.

Der Darm ist das größte Kontaktorgan zu unserer Außenwelt, und kein anderes Organ wird mit so vielen Fremdstoffen und Sinneseindrücken konfrontiert. Kein Wunder, dass ein Großteil unseres Immunsystems im und um den Darm lokalisiert ist. Ebenso verständlich, dass die so genannte Darmsanierung ein so breites Einsatzspektrum erfährt, das von unspezifischen Magen-Darmbeschwerden, Stuhlanomalien über Heuschnupfen bis hin zu asthmatischen Erkrankungen reicht.
In diesem Seminar sollen die wichtigsten Grundlagen der Stuhldiagnostik, einem einfachen und nicht-invasiven Verfahren, erlernt werden, damit das Wissen sofort in die Praxis umgesetzt werden kann.
Zusätzlich werden Therapiestrategien aus Phytotherapie, Spagyrik und Mikrobiologie vorgestellt, die sich seit Jahren in der Praxis bewährt haben.

 

Dozent: HP Michael Schlimpen, Fa. Enterosan
Termin: 12.09.2020  10.oo - 17.oo Uhr
Teilnehmergebühren: 55,- € (45,- € für BDH-Mitglieder und Hufeland-SchülerInnen*)
Anmeldung
Flyer inkl. Anmeldeformular zu vielen Veranstaltungen sind in der Hufeland-Schule ausgelegt. Für eine bequeme Anmeldung nutzen Sie gerne unser Online-Formular.