CO10 Intensiv-Prüfungsvorbereitungspaket

Ausgangslage

Wer in Deutschland die Heilkunde ausüben will, muss Arzt/Ärztin oder HeilpraktikerIn sein. Wer eine entsprechende Anerkennung erlangt hat, darf (im Gegensatz zu allen sog. Heilhilfs- oder Gesundheitsfachberufen) eigenständig Diagnosen stellen und entsprechende Maßnahmen vornehmen oder verordnen. Die aktuelle Rechtsprechung hat dieses nochmals deutlich herausgestellt und damit v.a. viele PhysiotherapeutInnen und OsteopathInnen vor die Aufgabe gestellt, neben ihrer laufenden Berufsausübung in einem überschaubaren Zeitraum die Vorbereitung auf die Heilpraktiker-Überprüfung zu leisten - und schließlich auch erfolgreich abzuschließen.

Für mehr Infos - auch für Nicht-OsteopathInnen - bitte den entsprechenden Reiter wählen.

Alle Termine jeweils mittwochs von  15.00 bis  20.00 Uhr

2018 - Frühjahr

1. Termin (07.02.):     Gastrointestinaltrakt
2. Termin (21.02.):     Leber/Galle/Pankreas
3. Termin (07.03.):     Urogenitaltrakt
4. Termin (21.03.):     Respirationstrakt
5. Termin (11.04.):     Herz
6. Termin (25.04.):     Kreislauf- und Gefäßsystem
7. Termin (09.05.):     Hämatologie
8. Termin (23.05.):     Endokrinologie
9. Termin (06.06.):     Neurologie, Rheumatischer Formenkreis
10.Termin (20.06.):    Hygiene, Gesetzeskunde

optional - bei Bedarf - zwei weitere Anschlusstermine:

  • Thema Psychiatrie
  • sowie Dermatologie und ausgesuchte Aspekte (z.B. Auge/Ohr, Prüfungsvorbereitung)

2018 - Herbst

1. Termin (29.08.):         Gastrointestinaltrakt
2. Termin (12.09.):         Leber/Galle/Pankreas
3. Termin (10.10.):         Urogenitaltrakt
4. Termin (31.10.):         Respirationstrakt
5. Termin (14.11.):         Herz
6. Termin (28.11.):         Kreislauf- und Gefäßsystem
7. Termin (12.12.):         Hämatologie
8. Termin (09.01.19):     Endokrinologie
9. Termin (23.01.19):     Neurologie, Rheumatischer Formenkreis
10.Termin (06.02.19):    Hygiene, Gesetzeskunde

Zusatztermine:
13.02.19 Zusatztermin: Psychiatrie
27.02.19 Zusatztermin: Haut, Dermatologie

2019 - Frühjahr

06.03.19 Gastrointestinaltrakt
20.03.19 Leber/Galle/Pankreas
03.04.19 Urogenitaltrakt
08.05.19 Respirationstrakt
22.05.19 Herz
05.06.19 Kreislauf- und Gefäßsystem
19.06.19 Hämatologie
03.07.19 Endokrinologie
21.08.19  Neurologie, Rheumatischer Formenkreis
04.09.19 Hygiene, Gesetzeskunde
11.09.19 Zusatztermin Psychiatrie
25.09.19 Zusatztermin Haut, Dermatologie

 

 

Die Seminarreihe wird betreut von:
HP Michael Herzog
HP Jürgen Sengebusch
HP Simone Egbring

Teilnahmegebühren

Sie können hier einen Flyer zur Veranstaltung herunterladen (sofern aktuell vorhanden). Dort finden Sie auch ein Anmeldeformular.

Bequemer geht es mit unserer Online-Anmeldung.

Intensive Arbeit in fünf Monaten

Diesem Bedarf kommen wir mit unserem Kurs CO10 entgegen. Der „Crashkurs für Osteopathen in 10 Sitzungen“ ermöglicht es, den gesamten prüfungsrelevanten Stoff in ca. 5 Monaten zu erarbeiten. Der Kurs wendet sich auch an alle Interessierten mit entsprechenden Vorkenntnissen oder Wiederholer und Auffrischer.

Das Konzept geht davon aus, dass dieser Zeitraum auch vor dem oben geschilderten Hintergrund die nachhaltige Bearbeitung der Inhalte ermöglicht. Um effektiv und erfolgreich zu sein, werden medizinische Grundkenntnisse und die Bereitschaft zu intensiver individueller Vor- und Nachbereitung der Sitzungen vorausgesetzt.

Hocheffektiver Kompaktunterricht und Lernsupport

Die Hufeland-Schule stellt den TeilnehmerInnen dazu ausgewählte Materialen (Skripten) sowie adäquate Lernanleitungen zur Verfügung. Optional ist der Zugang zu einem umfangreichen Online-Lernportal zu besonders günstigen Konditionen.

Der Unterricht legt den Schwerpunkt auf die Differentialdiagnose, die in den allermeisten HP-Überprüfungen zentralen Stellenwert hat. Dabei werden die wichtigsten und relevanten anatomischen und pathophysiologischen Zusammenhänge erörtert und die Infektionserkrankungen eingeschlossen. Ergänzend werden die Prüfungsthemen aus den Bereichen Notfallmedizin, Hygiene und Gesetzeskunde beleuchtet und die wichtigsten klinischen Untersuchungsmethoden erläutert.

Das Konzept basiert auf unseren über zwanzigjährigen Erfahrungen in der Heilpraktikerausbildung und der Vorbereitung auf die amtsärztliche Überprüfung.
 

Der letzte Schliff

Der CO10-Kurs kann die Grundlagen vermitteln, die Sie als TeilnehmerIn benötigen, um eine HP-Überprüfung zu bestehen. Je nach inhaltlichen Vorkenntnissen und beruflichen Erfahrungen kann es jedoch empfehlenswert sein, darüber hinaus praktische Anteile oder die Anamneseführung gesondert zu trainieren.

Wir empfehlen dazu die Kurse

  • Klinische Untersuchungen (Workshop-Reihe mit jeweils halbtägigen Anleitungen und Trainings zu organ-  bzw. bereichsspezifischen Untersuchungen sowie zu Injektions-/Infusionstechniken  |  Termine samstags und sonntags)
  • Repetitorium (Trainingsreihe mit jeweils mehrstündigem prüfungsbezogenem Anamnesetraining in Kleingruppen | Termine mittwochs, donnerstags und freitags)